Newsletter | Webshop | Buchtipps | Links | Impressum | Kontakt

KiSoLa 2019

verfasst am 04.09.2019 von Elena Schneiderbauer und Klara Augustin

Dieses Jahr fand das Kindersommerlager, wie auch in den letzten Jahren, für alle zwischen 8 und 14 Jährigen im Bundesland Salzburg in Bad Ischl statt. Vor allem für diejenigen Karateka und Betreuer, die das erste Mal dabei waren, war das viertägige Trainingslager besonders vielfältig.
Am ersten Abend sind zum Beispiel gleich fast alle 55 teilnehmenden Kinder und ein paar Betreuer in der Ischl baden gegangen, was zwar ein bisschen kalt war, aber trotzdem extrem Spaß machte.

Die Zimmer in der Jugendherberge waren bequem und hatten eine gute Größe für vier Personen, inklusive Bad und WC. Gleich bei der Zimmereinteilung konnte man mit seinen Freunden auch neue Karateka aus anderen Dojos kennenlernen. Das Essen war gut, es gab nicht nur Fleischgerichte sondern auch vegetarische Varianten, und die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich.

Die Trainings fanden immer von 9:00-11:00 und von 15:30-17:00 Uhr statt. Sie waren sehr abwechslungsreich, vor allem, da man nicht jeden Tag den/die selbe/n Trainer/in hatte. Außerdem lernte man auch mal etwas anderes, als in den Trainings im Dojo (Verein) zu Hause. So konnten wir, abgesehen vom klassischen Aufbau mit Kihon (Grundtechniken), Kata (Form) und Kumite (Partnerübungen), durch die abwechslungsreichen Erklärungen unser Karate verbessern. Auch lustige neue Karate-Spiele wie zum Beispiel “Eisbär und Robbe” wurden ins Training eingebaut.

Zwischen oder nach den anstrengenden Trainings mussten sich die meisten auf den Zimmern ausruhen, manche nutzten die Freizeiträume der Jugendherberge. Dort konnte man unter anderem Airhockey, Tischtennis, Klavier oder das traditionelle Klopfspiel spielen, das jeder Karateka am Kindersommerlager kennen lernen darf.

Nach dem Essen gingen wir einmal schwimmen und ansonsten spielten wir gemeinsam mit den Trainern/innen Gesellschaftsspiele. Am letzten Abend gab es zum ersten Mal am Kindersommerlager eine Karate-Kinderdisco im Keller der Jugendherberge. Die Betreuer legten Musik für uns auf, es gab Diskolicht und Snacks und Getränke. Wir tanzten bis wir nicht mehr schwitzen konnten, sangen bis wir heiser waren und machten uns alle zusammen einen schönen letzten Abend.

Am letzten Tag trainierten wir noch ein letztes Mal und nach dem Mittagessen gings ab nach Hause.
Im Kindersommerlager 2019 wurde viel gelacht, trainiert und es wurden auch einige neue Freundschaften geschlossen. Wir freuen uns schon darauf, nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

Es war ein toller Abschluss des Sommers und top motiviert beginnen wir im Herbst das nächste Schuljahr und die nächste Karate-Saison mit vielen Trainings und einigen japanischen Gasttrainern. OSS!

Termintipps:

» Start der Anfängerkurse in deiner Nähe, siehe » Vereine.

» Saisonauftakt für Trainer in Bad Aussee & » Lehrgang für alle + Kadertraining ab 5. Kyu in Linz, siehe » Termine.