Webshop | Buchtipps | Links | Impressum | Kontakt

Besuch aus dem Honbu-Dojo

verfasst am 03.11.2015 von Armin Paar

Bereits zum zweiten Mal folgt Shinji Tanaka sensei der Einladung der SKIAF und besucht in den kommenden beiden Wochen mehrere Dojo in ganz Österreich. Den Anfang machte Yamato Wien, in den kommenden Tagen weitet sich der Besuch in Richtung Oberösterreich und Salzburg aus. Am Wochenende folgen ein Tageslehrgang bzw. ein Training für Dan-Träger sowie der zweitägige Herbst-Lehrgang, zu dem auch Akio Nagai shihan erwartet wird. Mehr dazu unter Termine.

Eine kleine Abordnung der SKIAF nutzte bereits am letzten Wochenende die Gelegenheit, um bei hochrangigen sensei zu trainieren und folgten der Einladung des SKISF-Vereins Bellinzona zu dessen 40-jährigem Bestehen, um bei Nobuaki Kanazawa kancho mehrere Trainingseinheiten zu erleben. Der Cheftrainer des SKIF-Weltverbandes leitete gemeinsam mit Rikuta Koga shihan insgesamt sechs Trainingseinheiten für Unter- und Oberstufenkarateka und bereicherte sie mit wertvollen Übungen.

Die Anreise erfolgte wie bereits für Trainingseinheiten in der Schweiz gewohnt über Fahrgemeinschaften, die Anzahl der Teilnehmer stieg jedoch dieses Mal 20 Minuten nach der Abfahrt für den Rest der Gruppe relativ überraschend um einen weiteren eifrigen Karateka an. Die letztlich doch noch gemeinsame Fahrt führte bei schönstem Wetter in den antiken Tessiner Ort Bellinzona, der zwischen den Vormittags- und Nachmittagstrainingseinheiten auch etwas besucht werden konnte. Als weiterer angenehmer Nebeneffekt konnten an diesem Wochenende die persönlichen internationalen Kontakte weiter gefestigt werden, wozu nicht zuletzt das gemeinsame Mittag- und Abendessen sowie die Jubiläumsfeier einen wertvollen Beitrag geleistet haben.