Webshop | Buchtipps | Links | Impressum | Kontakt

28 Trainingsstunden in 2 Wochen

verfasst am 01.04.2016 von Isabella Neuhofer

28 intensive Trainingsstunden in zwei Wochen liegen hinter uns: Auch in diesem Jahr hatten wir wieder die Ehre, dass uns Fumitoshi Kanazawa sensei besuchte. Der Startpunkt seines zweiwöchigen Aufenthalts war dieses Mal der Osten Österreichs, im ATG Graz stiegen wir bei einem zweitägigen Lehrgang in die intensive Trainingszeit ein. Viele schweißtreibende Techniken wurden durch detaillierte Erklärungen verbessert und verfeinert.
Bei diesem Besuch legte Kanazawa sensei viel Wert darauf, uns die Techniken bis ins kleinste Detail zu erklären, um uns somit wieder einen kleinen Schritt auf unserem Karateweg weiter zu bringen. Die Unterstufe hatte ebenso wie die Oberstufe die Möglichkeit, sich dem Niveau entsprechende Feinheiten herauszufiltern und diese umzusetzen.

Nach dem sechstägigen Aufenthalt in Niederösterreich, der Steiermark und in Wien beehrte er auch die Dojo in Oberösterreich, Tirol und Salzburg. Nach einem Abendlehrgang in Schärding fand der zweitägige Bundeslehrgang gemeinsam mit Akio Nagai shihan in Ried statt. In der darauffolgenden Woche jährte sich der Todestag von Kawasoe shihan zum dritten Mal: Nach einer Gedenkminute zu Beginn war erkennbar, dass auch die weiteren zwei Stunden in seinem Sinne trainiert wurde.

Am Freitag, den 18.03.2016 hatten wir das Glück, dass uns auch Rikuta Koga shihan als zusätzlicher Trainer zum Abendlehrgang in Straßwalchen besuchte.

Den Abschluss bildete dann der Tageslehrgang in Henndorf mit 202 Teilnehmern. Anschließend an dieses gelungene Training feierte das Dojo Bushido Henndorf sein zwanzigjähriges Bestehen und wurde von Kanazawa sensei mit einem in Asakusa (ein bekannter Stadtteil Tokyos) handgefertigten Lampion mit dem Schriftzug „Bushido“ überrascht.

Gemeinsam wurde dann noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und getanzt, was den diesjährigen Besuch von Kanazawa sensei perfekt abrundete – wir freuen uns auf nächstes Jahr!