Webshop | Buchtipps | Links | Impressum | Kontakt

6. Kawasoe shihan Memorial Lehrgang - Danke!

verfasst am 15.12.2018 von Wilfried Pollheimer und Heimo Rainer

Zum ersten Adventwochenende haben sich einige Karateka des SKIAF zum 6. Kawasoe shihan Memorial Lehrgang nach Aarau (Ch) aufgemacht.
Da dieses Jahr der Lehrgang mit der 40 Jahr Feier des Dojo Shin Gi Tai Aarau (das Heimat-Dojo von Toni Racca sensei) zusammenfiel, wurde neben Rikuta Koga shihan und Toni Racca sensei auch Nobuaki Kanazawa kancho eingeladen.

Das erste Training mit diesen drei besonderen Trainern fand am Freitag Abend statt. Eine große Ehre für uns war es, dass Koga shihan und Kanazawa kancho mit dem Beginn des Trainings warteten, bis alle Österreicher in der Halle waren. Leider hatten gleich zwei Züge Verspätung gehabt.
Die Zugfahrer wurden nach dem Training und auch die restlichen 2 Tage, wenn sie eine Fahrgelegenheit brauchten, von unserer langjährigen Schweizer Trainingskollegin Gitte Björn mitgenommen. Großen Dank an dieser Stelle an unsere Schweizer Freunde für die herzliche Gastfreundschaft auf jeder Ebene.

Am Samstag Vormittag standen eine und am Nachmittag zwei Trainingseinheiten am Programm, die abwechselnd von den drei Instruktoren abgehalten wurden. Die stetige Ausgewogenheit zwischen den drei Trainingssäulen Kihon (Grundschule), Kata (Form) und Kumite (Partnerübung) – wie wir und unsere Schweizer Kollegen sie von unserem Österreichischen Bundestrainer Norio Kawasoe shihan kannten – machten das Thema dieses Wochenendes deutlich. Sowohl die Trainer als auch die Trainierenden kreierten gemeinsam eine Atmosphäre, die starke Erinnerungen an Kawasoe shihan aufleben ließen.

Nach dem letzten Samstagstraining ging es zur Jubiläumsfeier. Diese hatte alles zu bieten: Appero, super Essen, Zauberer und die eine oder andere Rede.
Wir wollen im Rahmen dieses News-Artikels auch die Möglichkeit nutzen uns bei Racca Toni sensei und Koga shihan zu bedanken, dass sie regelmäßig zu Veranstaltungen, Lehrgängen und Wettkämpfen nach Österreich kommen. Seit dem Tod von Kawasoe shihan ist es für beide eine Selbstverständlichkeit, dass sie immer wieder nach Österreich kommen und uns so intensiv unterstützten. Der Großteil von uns Österreichischen Karateka hat so ein Training schon einmal mitgemacht.
Man muss nicht viel dazu sagen, wir möchten aber anmerken, dass wir uns schon auf die nächsten Lehrgänge von Toni Racca sensei und Koga shihan in Österreich freuen.
Danke dem Schweizer Verband, dass ihr zu Ehren von Kawasoe shihan jedes Jahr diesen Memorial Lehrgang abhaltet.

Am Sonntag nach dem Training gab es noch ein paar Gruppenfotos. Es war sehr schön, dass dieses mal nicht nur auf dem Foto der Österreicher das Bild von Kawasoe shihan dabei war: Kanazawa kancho hat das Bild zu allen Gruppenfotos mitgenommen.

Nach einer langen Abschiedstour ging es mit wieder nachhause.

Danke nochmal für die super Gastfreundschaft.
OSS