Webshop | Buchtipps | Links | Impressum | Kontakt

Die 29. Österreichische Meisterschaft des SKIAF 2019

verfasst am 08.07.2019 von Maja Hörantner und Svenja Rainer

Die alljährliche österreichische Meisterschaft der SKIAF am 29.06.2019 fand diesmal im oberösterreichischen Ried im Innkreis statt.

Vor allem für die Jungen Starter war es wieder ein sehr aufregendes Erlebnis, weil man oftmals auch gegen Freunde und Bekannte antreten und sich mit ihnen messen muss.

Der Nervosität zum Trotz versucht aber jeder Spaß zu haben und auch die Möglichkeit zu nutzen, andere Karateka aus ganz Österreich kennenzulernen und mit Freude die folgenden Trainings und Turniere gemeinsam zu verbringen.

Mit rund 100 Startern war diese zum 29. Mal stattfindende österreichische Meisterschaft ein Riesenerfolg. Von den 24 österreichischen Vereinen waren fast alle vertreten, sodass 21 Kategorien zustande kamen.

Die Teambewerbe wurden in Kata (Form) und Kumite (Freikampf) aufgeteilt, sowie ersterer Bewerb in Erwachsene Mixed und Kinder Mixed, bei welchem eine Kata zu Dritt synchron präsentiert wird. Der Kumite-Teambewerb wurde getrennt von Damen und Herren bestritten, wobei jeweils drei Starter hintereinander, auf gewonnene Kämpfe, antreten.

Die Einzelbewerbe sind mit weitaus mehr Startern bestückt und somit gab es diesmal 12 Kata- und 5 Kumite-Kategorien, jeweils nach der farblich erkennbaren Gürtelgraduierung, dem Geschlecht und dem Alter unterteilt.

Es wurden wieder großartige Leistungen gezeigt, auch wenn nicht jeder seine beste Performance abrufen konnte, hat es jeder versucht und den typisch österreichischen Kawasoe-Kampfgeist gezeigt, wobei der ganze Turniertag (bis auf ein paar blaue Flecken) verletzungsfrei blieb. Der erfolgreichste Verein konnte 13 Medaillien mit nach Hause nehmen, aber an die neu gewonnenen Bekanntschaften, Erfahrungen und vielen Emotionen erinnert sich jeder Einzelne. Die detaillierte Ergebnisliste mit den Gewinnern aller Kategorien und der Vereinswertungen kann hier abgerufen werden.

Aber nicht nur die Teilnehmer haben hart gearbeitet, auch die Schiedsrichter, die Schreiber an den Turniertischen sowie sonstige Helferlein sind immer tatkräftig dabei und geben ihr Bestes, wodurch die Rahmenbedingungen einen wie gewohnt einwandfreien Ablauf garantierten.

Leider vergeht solch ein Turniertag schneller als man zu Beginn annehmen würde, die Jugend freut sich schon sehr auf den Kinder- und Jugendcup im Oktober und auch auf das Kindersommerlager in Bad Ischl. Für die etwas Älteren geht es diese Woche schon zum Saisonabschließenden Natsu No Gasshuku Trainingslager mit hohem Besuch verschiedener japanischer Trainer. Das wird sicher ein Spaß! OSS!

Weiterführende Links

» Offizielle Ergebnisliste